Sie sind nicht angemeldet.

1

04.02.2017, 14:40

Alternativforschung: Kolonialverwaltung

Könnte man nicht eine alternative Forschung zu Kolonialverwaltung anbieten, die man nur forschen darf, wenn man auf kolonialverwaltung verzichtet (entweder oder).

Sinn: Damit die nicht Planispieler auch einen Vorteil aufgrund weniger Planis haben.

Da nicht Planispieler ein beträchtliches NRG Problem haben, wenn sie viel Raiden, würde sich ein Marktplatz als Forschung anbieten. Je nachdem wie hoch dieser erforscht wurde, desto besser ist dann der Umtauschfaktor von jeglichen Ress gegen NRG.

Was haltet ihr davon?

Umsetzbar?

3

18.02.2017, 20:06

Also warum nicht? In vielen Spielen gibt es Spielklassen, für die man sich je nach Spiel mitunter irreversibel entscheiden muss - mit allen Vor- und Nachteilen.
Wenn in WOG nun KIA und Planeten-Spieler als Klassen bestehen, warum nicht auch so, dass die jeweilige Entscheidung unterschiedliche Auswirkungen auf den weiteren Verlauf haben?

Brainstorming-Vorschläge:

KIA, also KV 0 und meinetwegen auch ein Häkchen am Anfang der "Charaktererstellung": Schneller Res, schnellere Antriebe, verkürzte Forschungszeiten / Bauzeiten von Asteroiden (von mir aus uninvasierbar, dass kein Nicht-KIA Vorteile erlangt), er allein darf nur Kolos bauen etc.

Planeten-Spieler: wie bisher: darf mehr Planeten haben. Haha.
f|C - ID - Phalanx - InC - Pit-Bull - Räuber - ITF



The inflammation of the foreskin reminds me of your smile....

4

19.02.2017, 09:53

Bevor man so etwas neues macht, dass an sich ja nicht schlecht sein muss wäre es viel einfacher bestehende Ungleichgewichte zu verhindern.

Ich sage nur Norm-, Sim- und Speedgala. Wären diese 3 Typen alleine durch die Flugzeiten unterschieden wäre es phantastisch.

ABER:
Durch die Faktoren der Bauzeit und der Ressproduktion kann ein Spieler mit viel Spielzeit sich in einer Speedgala ansiedeln und dort in der gleichen Zeit wesentlich mehr Ress und damit Flotte erzeugen. Das alleine ist noch nicht das Problem. Erst im Zusammenhang das diese Flotten jederzeit dann in eine SIM- oder Normgala verlegt werden können. Dann entsteht das Ungleichgewicht.

Vor vielen Jahren gab es drei getrennte Universen. Da hat es gepasst aber natürlich die Spielerschaft gedrittelt was auch nicht glücklich war.

Fair wäre es wenn die drei Typen von Galas alleine durch die Flugzeit unterschieden wären und der Rest identisch bleibt.

Oder bei einer Flottenverlegung / Resstransport von Speed nach Sim 40% der Flotte / Ress in einem schwarzen Loch verschwinden.... :D

lg
lupi

5

19.02.2017, 11:04

Naja, daher ist er in seiner speed Gala auch viel angreifbarer. Mit Ionenantrieb und alli forsche ist man im letzten Monat der Runde intern in 45 Minuten da, extern in einer Stunde mit linear aus der Nachbar Gala. Bedeutet man ist intern in 2:15 mit der inva da... Das ist schon knackig.

Ich habe mich 2 Runden lang in speedgalas geprügelt, ich fand das schon gut so von der ausbalancierung her.

Auch die 3 Teilung ist meiner Ansicht nach okay. Mehr Risiko (speed) = mehr Ertrag. Welchen Grund sollte ein plani spieler denn sonst haben woanders zu siedeln als in einer Sim Gala?
----------------------------------
... im Herzen IdR ;)

Ähnliche Themen

Thema bewerten