Sie sind nicht angemeldet.

doca

Fortgeschrittener

  • »doca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden
220

1

22.04.2010, 15:25

Modifizierung Reparatur-Techtree/Ress

ich habe mir in den letzten Tagen Gedanken wegen der Reparaturforschung gemacht.

Vorab, ich finde die Reparatur gut, und sie wurde ja auch eine zeitlang getestet.

Es hieß auch vor Rundenstart, dass die Forschung in den Techtree eingebaut werden soll.

Das ist dann jetzt leider aber meiner Meinung nach "etwas" schiefgegangen.

Bis man ein Gala forschen kann, muss man nun

50.050 fe
31.900 ag
25.520 ud
630.668 h2 !!
66.000 nrg

zusätzlich aufbringen. Das wird die Anfangszeit der Runde extremst in die Länge ziehen.

Besonders hart trifft diese Änderung, so kann ich aus eigener Erfahrung beurteilen, die kolobauer.

Ein KIA finanziert seine Forschungen/Ausbauten größtenteils durch Handel. Aufgrund seiner Spezialisierung konnte er bisher einen grossen Teil der benötigten REss über den Handel mit LK und SK finanzieren. Für diese beiden Schiffsklassen ist nun aber die REparaturforschung Voraussetzung.

1. Kostet es zusätzliche Forschungszeit, wenn ein KIA die REp forscht um Handel mit LK/SK zu betreiben.
2. Kostet es nicht unerhebliche Ress, die erst mal beschafft werden müssen.

Verzichtet der KIA nun auf die Forschung der REP, hat er zwar zeitlich früher die Möglichkeit Kolos zu bauen, allerdings kann er dann im schlimmsten fall nur mit mj und kontis handeln, was äußerst ineffektiv wäre und unattraktiv ist.

In ein paar Tagen ist der Handel mit mj tot, und alle warten auf höhere Schiffsklassen.

Ich wage garnicht zu prognostizieren, wie lange es dauern wird, bis die ersten Galas gebaut werden.

Als kleiner "Relationsvergleich":

Die Werftforschung für Galas (Stufe 7) kostet insgesamt 241500 h2 hier kommen nun noch die oben erwähnten 630.668 h2 für die Reparaturforsche hinzu.

Man könnte nun "platt" rechnen, dass es viermal so lange dauern wird, bis das erste Gala gebaut wird...

Habe gerade mal in meinen alten Daten nachgeschaut von letzter Runde, da konnte ich nach ca. 39 tagen galas bauen. Das kann man dann gerne mal hochrechnen.

Die Idee, die Reparaturforsche in den Techtree einzubauen halte ich für grundsätzlich eine interessante idee.

Es wäre supertoll, wenn der Supp und Roi drüber nachdenken würden (möglichst zeitnah), ob man nicht wenigstens die h2 kosten der Forschung extremst herab setzen könnte.

Mit einem h2=nrg könnte glaube ich jeder leben

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »doca« (22.04.2010, 15:30)


2

22.04.2010, 15:31

Der Vorschlag geht heute Abend direkt an Roi.

-> UMSETZUNG GEPLANT

3

22.04.2010, 17:26

Andere Frage zu dem ganzen, für Dinos muss man die technologie nicht erforschen weil Dinos bereits reparieren?

Wenn man die Reperaturforschung als Wissen oder notwendige Maschinen definiert, dann sollte dies doch auch für Dinos gelten?

Die Forschung soll ja bis Stufe 11 betrieben werden für Galas aber Dinos gibt es dann "unwissend" zurück?

Oder reicht hier die vollkommene Aussage das Kampfschiffe dies benötigen außer MJ-Korvs und Transportschiffe in diesem Fall Dinos nicht zählen?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Earshot« (22.04.2010, 17:28)


Pseudonym

unregistriert

4

22.04.2010, 17:29

Die Dinos wurden weggelassen, weil meist KIAs zuerst Dinos bauen und damit handeln und diese nicht zusätzlich mit weiteren Forschungsstufen belastet werden sollten. Deshalb bezieht sich die Forschung im Techtree nur für Kampfschiffe ab leichte Kreuzer.

Für Kampfschiffe vor den leichten Kreuzer wurde die Forschung weggelassen, um die Handelsphase der ersten Schiffe nicht zu verlängern und später Korvetten zum Rundenstart ein wenig attraktiver zu machen, da meist erst leichte Kreuzer gebaut werden.

5

22.04.2010, 19:09

Der Vorschlag von Doca wurde soeben umgesetzt.

Die H2-Kosten der Reparatuforschung wurden mit den NRG-Kosten der Reparaturforschung gleichgesetzt.

-> UMGESETZT

doca

Fortgeschrittener

  • »doca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden
220

6

22.04.2010, 19:24

Toll, vielen Dank für die "offenen Ohren" (Augen) und die superschnelle Umsetzung

Thema bewerten